Die Ambulante Suchthilfe ist eine Kooperation der beiden Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie in Bonn mit mehreren Einrichtungen in der Suchthilfe und ca. 80 Mitarbeitenden. Wir beraten und behandeln Menschen, die Fragen zu Alkohol, Drogen und Spielsucht haben und nach Möglichkeiten der Veränderung und Hilfen suchen.

Freiwilliges Soziales Jahr

Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden pro Woche.

Ihre Aufgaben:

Im Rahmen der Einsätze des bonner event sprinters – mobiles suchtpräventives Angebot

  • Durchführung von suchtpräventiven Angeboten im Rahmen von Bonner Großveranstaltungen und Schuleinsätzen
  • Mithilfe bei der Vorbereitung und Begleitung der Einsätze des bonner event sprinters
  • Organisatorische und technische Vorbereitungsarbeiten z.B. Einkauf, Aufbau, Materialbeschaffung

Im Rahmen der öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen

  • Klarsicht-Mitmachparcours zur Tabak- und Alkoholprävention für Schülerinnen und Schüler der Klassen 7
  • LoQ-Parcours zur Tabakprävention für Schülerinnen und Schüler der Klassen 7

Im Rahmen der Ambulanten Flexiblen Hilfen – Familienhilfe für suchtbelastete Familien

  • Teilnahme an der Vor- und Nachbereitung der Gruppentreffen und an Tagesveranstaltungen im Rahmen des Ferienprogramms
  • Fahrdienste für Kinder und Jugendliche sucht/psychisch kranker Eltern

Verwaltungs- und andere vergleichbare Tätigkeiten

  • Telefondienste und Sekretariatsaufgaben
  • Botengänge/Behördengänge
  • Mithilfe bei Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen (z.B. Auf- und Abbau technischer Geräte, Zusammenstellen von Materialien)
  • Kopierdienste/Recherche im Internet
  • Fahrdienste bei Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen

Ihr Profil:

Besitz eines Kfz-Führerscheins (Klasse B)

Unser Angebot:

Für erste telefonische Auskünfte steht Ihnen Frau Marion Ammelung, Einrichtungsleiterin, unter Tel. 0228/688588-0 gerne zur Verfügung.


update Fachstelle für Suchtprävention –, Kinder-, Jugend-, Elternberatung

Im Wingert 9

53115 Bonn